Ein Erotikchat aufzurufen erfordert einiges an Mut. Jedoch kannst du eine solche Plattform auch gut nutzen, wenn du schüchtern bist. Der Erotikchat bietet dir die Möglichkeit des geschriebenen Wortes. Es ist die perfekte Chance aus dir herauszukommen. Hier werden dir nun sieben Tipps geboten, wie du die Frauen am besten anschreiben solltest. Lesen, umsetzen und den Erfolg genießen!

–> Hier geht es zu unserem Erotik Seiten Vergleich

1. Vergiss im Erotikchat deine Hemmungen

So schüchtern du im wahren Leben auch sein magst, nimm diese nicht mit in den Erotikchat. Mit Schüchternheit wirst du in diesem Fall nicht punkten können. Es ist ein besonderer Chat, wo das Ziel ganz eindeutig ist. Hier möchten alle ihren Spaß haben und ein Stück weit erotische Freiheit genießen dürfen. Also tue dies auch! Schreibe frei heraus, welche Vorstellungen du hast. Es ist ziemlich sicher, dass du schnell eine Frau finden wirst, die deine Vorlieben teilt. Gibst du erst falsche Bescheidenheit an und tust auf Mauerblümchen, laufen die Frauen im Erotikchat regelrecht vor dir weg. Nur wenn du etwas Mut hast und aus dir herauskommst, bekommst du auch, was du willst.

2. Stelle deine Vorlieben in den Raum

Du hast bestimmte Vorlieben? Dann stelle diese direkt in den Raum. Im Erotikchat sollte es keine Geheimnisse geben, was das Sexualleben angeht. Wenn du einfach nur gerne flirtest, ohne mehr zu wollen, mach dies deutlich. Wenn es aber richtig zur Sache gehen soll, mache daraus kein Geheimnis. Der Erotikchat ist der falsche Ort für Geheimnisse und Lügen. Oftmals gibt es auch mehrere Chatrooms in einem Erotikchat. Jeder Chatroom ist für ein spezielles Bedürfnis ausgelegt. Suche dir direkt den richtigen Chatraum aus und schon kann es losgehen. Wenn du zum Beispiel Rollenspiele magst, freut es dich sicher, direkt Frauen mit der gleichen Vorliebe kennenlernen zu können. Du ersparst dir viel Zeit und Tipperei am Computer, wenn du gleich die richtigen Frauen anschreibst.

3. Sei kein Schwein

Klar ein Erotikchat ist sehr offen. Es geht um sündige Erotik und heißen Sex. Aber auch in diesen Chats gilt immer: Sei kein Schwein! Etwas Dirty Talk ist eine Sache, die sehr antönend sein kann. Du musst dennoch abwägen, was angebracht ist und was nicht. Werde nicht beleidigend und erniedrigend den Damen gegenüber. Sei offen und direkt, aber niemals gemein. Du darfst natürlich erotische Anspielungen machen und manchmal auch etwas deutlicher werden. Achte dabei trotzdem auf eine angemessene Wortwahl. Die Frauen mögen oftmals richtig versauten Sex, aber eben nur mit Männern, die auch etwas Niveau haben.

4. Gib dir etwas Mühe beim Schreiben

Gehe nicht mit dem Gedanken in den Chat, dass es ja “nur” ein Erotikchat ist. Gib dir etwas Mühe, was das Schreiben angeht. Nimm dir die Zeit, ganze Sätze zu schreiben. Achte auf deine Rechtschreibung. Natürlich schleicht sich im heißen Chat auch mal der eine oder andere Tippfehler ein. Es sollte aber nicht überhandnehmen. Lass deine Sätze gut lesbar sein. Ob du es glaubst oder nicht, die Damen im Erotikchat genießen es regelrecht, mal auf einen Mann zu stoßen, der etwas im Kopf hat. Kannst du gut schreiben, bist du schon sehr weit vorne. Wenn du den Frauen dann auch noch die nötige Achtung schenkst, hast du schon so gut wie gewonnen.

5. Behandle die Damen nicht abwertend

Denke immer daran, dass es Menschen sind, mit denen du schreibst. Es sind Ladys, die ein Herz, eine Seele und jede Menge Gefühle haben. Nur weil die Damen sich in einem Erotikchat herumtreiben, heißt das noch lange nicht, dass sie auf irgendetwas zu begrenzen sind. Es sind Menschen wie jeder andere auch. Sie suchen vielleicht nicht die große Liebe, mögen dafür aber prickelnde Erotik und geilen Sex. Kurz gesagt, sie sind nicht anders wie du. Behalte dies immer im Kopf. Die Frauen im Erotikchat sind mit dir auf einer Augenhöhe.

6. Bitte keine typischen Anmachsprüche

Du kennst noch ganz viele obercoole Anmachsprüche aus deiner Discozeit? Das sind sicher spannende Erinnerungen, doch dabei solltest du es auch belassen. Erspare den Frauen im Erotikchat billige Anmachsprüche. Niemand fühlt sich dadurch erotisiert. Ganz im Gegenteil, diese plumpen, altertümlichen Sprüche sind abtörnend und schießen dich direkt ins Aus. Wenn du unbedingt einen Anmachspruch loswerden möchtest, dann erst im Laufe des Chats und eher als kleinen Witz dargestellt. Humor kommt bei den Ladys nämlich immer gut an.

7. Einfach machen und nicht zu viel denken

Am Wichtigsten ist es, dass du einfach schreibst und nicht zu viel denkst. Sei nett und begrüße deine ausgesuchte Chatpartnerin freundlich. Du kannst ganz einfach mit einem “Hallo”, “Hey” oder “Na, wie geht es dir?” beginnen. Dies sind ganz unverfängliche Begrüßungen, die nichts über dich aussagen. So bietet sich dir die Möglichkeit, die Frau zuerst zum Zug kommen zu lassen. Reagiere einfach auf sie und dann läuft das Ding mit dem Erotikchat ganz wie von allein. Nimm dir Zeit und starte einen Erotikchat niemals, wenn du unter Zeitdruck bist.

Zusammenfassend, damit Du direkt loslegen kannst:

  • Lege deine Schüchternheit ab
  • Stelle klar, was du möchtest
  • locker bleiben und nicht pervers werden
  • achte darauf, wie du schreibst
  • sei nicht abwertend
  • Anmachen bitte mit Niveau
  • nicht zu viel Denken und etwas Zeit nehmen

Erotikchats haben Zukunft

Immer mehr rückt das Internet in den Vordergrund. Es ist kaum noch wegzudenken. Auch was die Erotik angeht, läuft immer mehr online ab. Der Erotikchat ist im Aufmarsch und wird eine große Zukunft haben. Im Laufe der Zeit wird sich viel Ändern, aber gewisse Grundregeln führen in solchen Chats immer zum Erfolg. Frauen wissen, was sie möchten. Gehst du es richtig an, kannst du sein, was die Frauen suchen.

–> Hier geht es zu unserem Erotik Seiten Vergleich

Bildquelle: sakkmesterke / 123RF Standard-Bild